"Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen!" (Blaise Pascal)

  Mottis Geocaching-Seite

 Profile for Motti 



Geocaching ("geo" griech. = Erde, "cache" engl. = geheimes Lager) ist eine Art elektronische Schatzsuche oder Schnitzeljagd. Die Verstecke ("Caches") werden anhand geographischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und mit Hilfe eines GPS-Empfängers gesucht.
Ein Cache ist in der Regel ein wasserdichter Behälter, in dem sich ein Logbuch sowie verschiedene Tauschgegenstände befinden. Jeder Besucher eines Caches trägt sich in das Logbuch ein, um seinen Besuch zu dokumentieren. Anschließend wird der Cache wieder an der Stelle versteckt, an der er zuvor gefunden wurde. Der Fund wird auch im Internet auf der zum Cache gehörigen Seite vermerkt und gegebenenfalls durch Fotos ergänzt. So können auch andere Personen, insbesondere der Verstecker (Owner), die Geschehnisse rund um den Cache beobachten. (Quelle: wikipedia )



Warum cachen wir ?   meine Cachergalerie   Allgemeine Links   Meine Caches   Meine persönlichen TOP 10   Meine Cacher-Videos bei youtube   Meine Travel Bugs   Weitere Links zum Cachen   "NACH-denkliches" zum Suchen;-)   My Pocket Query's  


   Warum gehen wir "cachen" ?

FaBiLas Cacher-Mobil


Ein faszinierender Freizeitsport begeistert immer mehr naturverbundene Menschen: Geocaching, die moderne Art auf "Schatzsuche" zu gehen ... Egal ob Singles, Familien mit Kindern, Senioren oder auch ganze Gruppen von "Schatzsuchern", beim "geo" (für Natur) "caching" (für verstecken) kann man auf die unterschiedlichsten Menschen jeglicher Herkunft treffen.

Warum ICH ein Cacher bin? Nun ja ... es sind so einige Aspekte, die "dosenabhängig" machen! Es sind im Wesentlichen vier "Umgehungen von Konjunktiven":

  • Entdecken von interessanten Orten, wo ich sonst nie hinkommen würde!
  • Gemeinsame Erlebnisse mit unterschiedlichen Menschen, die ich sonst nie treffen würde!
  • Lösen von spannenden Aufgaben und Herausforderungen, denen ich mich sonst nie stellen würde!
  • Eigene (zum Teil abenteuerliche) Erfahrungen, die ich sonst nie machen würde!

    Möglich wird diese neue Art der Freizeitgestaltung durch die Freigabe der Nutzung des US-amerikanischen Positionsbestimmungssystems GPS (Global Positioning System), welches eine Navigation bis auf wenige Meter Genauigkeit zulässt.
    Im Internet findet sich die Community der Geocacher (www.geocaching.com), die erforderliche weltweite Plattform, um die Koordinaten der Verstecke bekannt zu geben oder um solche "Caches" zu finden, und diesen "Schatzfund" in einer Art Logbuch zu veröffentlichen.
    Ausser der Begeisterung sich aktiv in der freien Natur aufzuhalten, fehlt dann nur noch ein geeigneter GPS-Empfänger und der elektronischen Schatzsuche steht nichts mehr im Wege.

    Die "Caches" die es zu finden gilt, sind in Erdlöchern vergraben, stecken in Felsspalten, finden einen Platz in einem hohlen Baum oder unter den Wurzeln eines Baumstumpfes. Manche Verstecke sind im Rahmen eines Sonntagnachmittag-Spazierganges leicht zu finden, andere erfordern oftmals recht anspruchsvolle Kletterpartien, in zum Teil unwegsamen Gelände.
    Der "Schatz" selbst befindet sich in der Regel in einer meist wasserdichten Kunststoffdose, die Wind und Wetter sowie Frost und Hitze widersteht. In der Dose findet sich neben einem kleinen Logbuch eine kurze Beschreibung des Geocaching und eine Reihe von Tauschgegenständen. Jeder der etwas aus der Schatzdose entnimmt, sollte auch wieder etwas hineinlegen. Durch die Beachtung dieser Regel für die Schatzsuche findet sich immer wieder etwas interessantes und neues in den "Caches".

    Manchmal stösst man auch auf einen "Travelbug", einen sogenannten Reisekäfer, der von einem Geocacher mit einer bestimmten Aufgabe deponiert wurde, z. B. um von Deutschland nach Südafrika zu gelangen. Der nächste Geocacher kann den "Travelbug" dann mitnehmen, um diesen möglicherweise in einem "Cache" nahe eines Airports oder vielleicht schon in einem anderen Land zu verstecken, von wo aus der Travelbug seine Reise fortsetzen kann. Der aktuelle Aufenthaltsort des "Travelbug" kann dann im Internet auf der Site der Geocacher-Community eingetragen und wiedergefunden werden.

    Sogenannte "Multicaches" gehen oftmals über mehrere Stationen. Um an die Koordinaten des nächsten zu gelangen, müssen Rätsel oder Aufgaben gelöst werden. Sollte einem schlechtes Wetter den Ausflug ins Freie vermiesen, gibt es im Internet auch sogenannte "virtuelle Caches", welche von zuhause aus gefunden werden können.

    Interessant ist auch der "Nacht-Cache", ein Versteck das durch reflektierende Markierungen an den angegebenen Koordinaten nur bei Nacht im Schein einer Taschenlampe seinen Fundort preisgibt. Ein weiterer Reiz des Geocaching besteht auch darin, selbst einen "Cache" zu verstecken und in der heimischen Umgebung Orte und Plätze als Schatzverstecke zu finden, an die Ortsfremde sonst wohl kaum gelangen würden.
    Somit eröffnen sich für Geocacher oftmals reizvolle und aufregende Eindrücke von Landschaften und Örtlichkeiten, die sonst wohl im Verborgenen geblieben wären. Geocaching ist kein nationaler Freizeitsport, man findet Geocacher mittlerweile auf jedem Kontinent dieser Erde, selbst die Antarktis beherbergt schon "Caches".

    Die ganze "Geschichte des Geocachens" zum nachlesen (englisch) findest du hier !

  • zurück nach oben


       Meine "Cacher-Galerie" :

    Inzwischen habe ich ja so manchen Cache gesucht (und die meisten auch gefunden ;-) und auch so manche Bilder gemacht.
    Die schönsten Bilder gibt's in meiner Cacher-Galerie !

    Und dazu die Statistik: Profile for Motti

    zurück nach oben


       Allgemeine Links zum Geocaching :
    Na, was stimmt denn nun?

  • die ultimative Geocaching-Startseite: www.geocaching.com
  • das deutsche Caching-Portal www.geocaching.de
  • Deutschland-Karten bei geocaching
  • Cache-Typen
  • das ALTE deutsche Caching-Portal (bis Oktober 2005)

  • Übersichtliche Infos für "Neulinge" gibt's bei Wikipedia

  • www.opencaching.de
  • www.navicache.com

  • zurück nach oben


       Meine versteckten "Schätze"
    Na, sehen wir uns hier?

    Meine "Turm - Tour" :
  • TurmTour 01 - FaBiLas Turmblick (zum Geburtstag von Bianca und Falk im August 2005)   
  • TurmTour 02 - Auf dem Holzweg?   
  • TurmTour 03 - Zeig mir dein Gesicht!   (inzwischen nicht mehr aktiv)
  • TurmTour 04 - Auf Empfang   (inzwischen nicht mehr aktiv)
  • TurmTour 05 - Sehen wir uns?   

  • TurmTour 06 - Kreuz und quer   
  • TurmTour 07 - Heiliger Bimbam   (inzwischen nicht mehr aktiv)
  • TurmTour 08 - Türmchentour   
  • TurmTour 09 - Vogelflug   (inzwischen nicht mehr aktiv)
  • TurmTour 10 - Schachtschleuse   (inzwischen nicht mehr aktiv)

  • TurmTour 11 - Rastlos? Rast, los!   (inzwischen nicht mehr aktiv)

  • Weitere Caches :

  • Zum Wohl ! ("aquaorum")   
  • Zum Wohl ! ("sensorium")   
  • Zum Wohl ! ("arboretum medicum")   
  • Ich sehe was, was su nicht siehst!   
  • Mundloch   (inzwischen nicht mehr aktiv)

  • Aussicht auf die Beobachter   
  • Die Rache der Mikros   
  • TB-Hotel Railway Minden   
  • Leinen los !   
  • Dem Himmel so nah!    

  • Kaiser-Wilhelm-Denkmal   
  • Hut ab! (leider von GC nicht offiziell genehmigt =-( )    (inzwischen nicht mehr aktiv) !)

  • Event-Caches :

  • 1. Mindener Cache-Event (30.11.2007)   
  • 2. Mindener Cache-Event (28.11.2008)   
  • 3. Mindener Cache-Event (13.11.2009)   
  • Der Platz des Knochens    (inzwischen nicht mehr aktiv)

  • zurück nach oben


       Meine persönlichen "TOP TEN" meiner gefundenen Caches:
    So nah und doch so fern!

    1. "Eibia Challenge"    bei Verden/Aller ("Lost-Place" in einer alten Munitionsfabrik der Nazis von 1937)
    2. "Ground Zero"    in Wunstorf ("Lost-Place" - stundenlanger Nachtcache in einer alten, stillgelegten Kreidegrube)
    3. "Voss-Margarine"    in Hamburg (Rollenspiel mit Thrill!)
    4. "146"    in Bamberg (man kann ihn nur mit dem "Fahrrad" machen; schweißtreibend und kriminell !)
    5. "45°"    bei trockenem Wetter kannst du mit dem Jeep drauf parken; andernfalls musst du dir was anderes einfallen lassen!

    6. "LPK1"    an der ehemaligen Karminer Eisenbahnbrücke (mein erster "Sail-in")
    7. "So nah und doch so fern!"    bei Herford (Unglaublich, diese akustische Umweltverschmutzung!)
    8. "Hagen-Vorhalle"    in Hagen (nie wieder warte ich über eine Stunde im Dunkeln auf einem Bahnsteig bis alle Fahrgäste weg sind!)
    9. "Nordsee ist Mordsee"    in der Elbmündung (ein wirklich spannender und lohnender Virtual!)
    10. "Basilika"    in Weingarten ("führt" unmittelbar zur Beichte ;-)

    zurück nach oben


       Meine Cacher-Videos

  • "So findet man einen Geocache" (mit Mottis Tochter und FaBiLa in "Porta-Country" - bei youtube)   
  • "So findet man keinen Geocache?" (mit kiVOki am Mittellandkanal - bei youtube)   
  • "Geocachen in owldowntown" (mit kila69 und dem "Phantom" ;- - bei youtube)   

  • zurück nach oben


       Meine Travel-Bugs

  • TB Travel-Buggy (in Erinnerung an mein erstes Auto ;-)    Dieser TB ist leider im Frühjahr 2007 verschollen =-( )
  • TB Travel Buggy II - The Police


    Was sind TB's ? (Travelbugs = reisende Gäste)

  • zurück nach oben


       Weitere Links zum Geocaching :
    Magst du Spiegleier?

  • Geocaching in der Schweiz und die Schweizer Karte
  • Geocaching in Österreich und die österreichische Karte
  • Geocaching in Dänemark und die dänische Karte

  • Cache-Atlas (unter anderem mit Cachesuche nach Postleitzahl)
  • Cache-Statistiken (z.B. wie viele Caches gibt es in Deutschland, NRW usw.)

  • Cache-Waypoints für TomTom-Navigator
  • Tabelle zum Umrechnen der Koordinaten-Systeme ("Cache-Test-Dummies")
  • Geocaching-Shop (mit Aufklebern und weiteren "Fan"-Artikeln für Geocacher!)
  • Die Seite der "Reviewer"
  • "Greasemonkey" und als Script "GC Tour"

  • Logbuch für Filmdosen


  • zurück nach oben


       Nach-DENK-liches ;- )

    Da waren wir ja mal direkt auf der Titelseite" (17.01.2007)!
    ;-)

    Gemeinsam mit "hhhl" und "The Laphroaig" unterwegs ...




    Bist du "Cache-süchtig"? Dann mach' den großen Cacher-Test !




    Der Song zur Filmdose: "Ich bin ein Mikro!" (Entdeckt von den "Kürbiskernchen" - danke! )




    Schatzsucher auf Lebenszeit :

    Einmal möchte ich verweilen können:
    keinen Wunsch mehr,
    nicht mehr suchen,
    nicht mehr das Gefühl,
    noch etwas finden zu müssen.

    Vieles habe ich gefunden,
    aber nie sind meine
    Schatzkammern so gefüllt,
    dass ich sie abschließen
    und fortfliegen kann.

    Dabei habe ich den Flug
    ins Wunschlose schon so lange gebucht.

    Doch meine Schätze
    zerrinnen mir zwischen den Fingern.
    Und ich muss weitersuchen,
    denn der Versuch,
    Vorratskammern mit guten
    Gefühlen anzulegen,
    ist auch gescheitert.

    So bleibe ich ein
    Schatzsucher auf Lebenszeit ...


    zurück nach oben


       My "Pocket Query"'s ...

  • Caches entlang der Route Minden-Wuppertal (200m)
  • Caches ...


  • zurück nach oben
       Mal zum Ausprobieren: Benutzername: "Motti2"    Passwort:"halleluja"